Apulien - 8 Tage

Apulien
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
03.09.2017 - 10.09.2017

Willkommen in Apulien am Absatz des italienischen Stiefels. Eine Region, deren Entwicklung von vielen fremden Völkern abhing und die in vieler Hinsicht Einfluss auf die Entwicklung anderer Völker nahm. Im Südosten starteten die Schifffahrtslinien nach Griechenland und in den Nahen Osten. In griechisch-römischer Zeit schon wichtige Handels- und Militärverbindungen, suchten nach der Jahrtausendwende ganze Heerscharen von Kreuzrittern die Seewege in den Osten. Sie hinterließen Ihre Spuren auf der Durchreise. Bis heute konnten sich so einzigartige Besonderheiten erhalten. Genau diese gilt es zu entdecken. So ganz nebenbei werden Sie bei dieser Reise noch viel Gelegenheit haben auch einen Blick in die Kochtöpfe Apuliens zu werfen.

1.Tag - Flug München - Bari

Flughafentransfer nach München und Flug nach Bari. Dort werden Sie von unserem BISTRO-Bus erwartet. Von hier ist es nicht weit, entlang der Küstenstraße nach Torre Canne, Ostuni.

2.Tag - Bari - Trani

Heute werden Sie von der unglaublichen Geschichte Baris erfahren. Als Siedlung rund 4.000 Jahre alt, stand Bari abwechselnd unter Herrschaft der Griechen, Römer, Sarazenen, Byzantiner und Normannen. Unter Friedrich II., dem Staufer, kehrte Ruhe ein und Bari erlebte eine Blütezeit. Bedeutende Kathedralen, Kirchen und Castelle zeugen von der bewegten Vergangenheit. Auch Trani erfreut sich als Hafenstädtchen mit mittelalterlichen Bauten eines besonderen Charmes. Das bedeutendste Bauwerk ist der direkt am Meer gelegene Dom San Nicola, der mit seiner Fassade, der Fensterrosette und dem 60m hohen Glockenturm wie eine Gottesburg wirkt. Die Rückfahrt führt über Polignano. Hier soll es das beste Eis Süditaliens geben. Überprüfen Sie doch einfach diese Behauptung.

3.Tag - Alberobello - Castellana

Lange Zeit hat sie niemand beachtet, die kleinen Steinhäuser von Alberobello mit den runden Dächern, die Trulli. Es waren einfach Häuser armer Leute. Jetzt gehören sie zum Weltkulturerbe der UNESCO, denn was auf den ersten Blick nur putzig erscheint, erweist sich als eine durchdachte Architektur von hoher Kunstfertigkeit. Ohne Mörtel wurden hohe Gewölbe aus Stein geformt. Genau in solch einem Trulli werden Sie einen Imbiss mit Tischwein einnehmen! Dann gehts weiter zu den Grotten von Castellana. Die Höhlen sind durch Auswaschung entstanden, erstrecken sich kilometerweit und eröffnen eine Märchenwelt, von der Natur geschaffen, unwirklich und zauberhaft.

4.Tag - Lecce - Otranto

Lecce ist eine Stadt mit eigentümlichen Kontrasten. Nach römischem Entwurf erlebte Lecce unter den Normannen eine Blüte im „höfischen" Stil, getragen von barockem Geist. Das Ende der Stadtbesichtigung bildet die Basilika von Santa Croce im überschäumenden Barock! Zwischen den Führungen gibts einen Einkehrschwung in ein Landgut zum leichten Mittagessen mit Tischwein. Dann Otranto, im äußersten Süden. Ein Rundgang auf der Brüstung der Festung zeigt die Hafenanlage, die aus einer schönen natürlichen Meeresbucht entstanden ist. Auf der Piazza Basilica erhebt sich die Kathedrale, eines der wichtigsten romanischen Baudenkmäler Apuliens.

5.Tag - Ruhetag

Diesen freien Tag haben Sie sich verdient. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels am Strand.

6.Tag - Castel del Monte - Ruvo di Puglia

Das Castel del Monte ist ein Meisterwerk staufischer Architektur, errichtet unter Friedrich II. In dem Bau spielten die apulische Steinmetzkunst, das höfische Lebensgefühl und das Erbe der Klassik zusammen. Dann Ruvo di Puglia, ein Dorf im Hinterland, das vom Wein- und Olivenanbau lebt. Sehenswert ist die romanische Kathedrale mit imposanter Fassade.

7.Tag - Matera - Martina Franca - Weinprobe

Heute gehts ins Landesinnere nach Matera. Erstaunlich sind die Höhlensiedlungen und die an steilen Felshängen gelegene Altstadt, welche zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Carlo Levi verglich sie mit der Hölle Dantes. Sehenswert sind auch die Felsenkirche San Pietro und die Klosteranlage Madonna della Virtù. In Martina Franca überwiegt in der bemerkenswerten Altstadt, die ein echtes Labyrinth mit engen Straßen und Sackgassen darstellt, der Barock. Der Tag wird unterbrochen von einer Weinprobe mit Imbiss.

8.Tag - Heimflug Bari - München

Mit vielen Eindrücken beladen treten Sie den Heimflug nach München an. Unser Transferbus bringt Sie wieder in die Ausgangsorte der Reise.

• Flughafentransfer bis/ab München und Flug mit Air Dolomiti o.ä. nach Bari und zurück
• Inkl. aller Flughafengebühren und 1 Gepäckstück bis 20 kg
• Reise in einem unserer BISTRO-Busse
• 7x HP in einem 4-Sterne-Hotel in Torre Canne oder Ostuni mit Swimmingpool
• Alle genannten Ausflüge mit Reiseleiter
• Leichtes Mittagessen am 3., 4. + 7.Tag

Evtl. anfallende Eintrittskosten sind nicht inklusive.

Bonus-Punkte • • •

4-Sterne-Hotel

  • Doppelzimmer DU/WC, Halbpension
    ausgebucht
    1084 €
  • Dreibettzimmer DU/WC, Halbpension
    ausgebucht
    1084 €
  • Einzelzimmer DU/WC, Halbpension
    ausgebucht
    1283 €