Cornwall - 8 Tage

Cornwall
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 939 € pro Person

Cornwall, die im Südwesten von Großbritannien gelegene englische Grafschaft, ist besonders bekannt für das fast schon mediterrane Klima und die malerischen Orte wie man sie nur hier antrifft. Die Winter sind durch den Einfluss des Nordatlantikstromes besonders mild. Dadurch können an windgeschützten Stellen auch mediterrane Pflanzen prächtig gedeihen. Aufgrund der klimatischen Besonderheiten gibt es zahlreiche Gärten mit subtropischen Pflanzen.

Abseits des hektischen London hat sich eine urtümliche Landschaft erhalten. Man weiß nicht genau, hat die urtümliche Landschaft die Menschen geprägt oder ist die Landschaft so urtümlich geblieben weil die Einwohner immer so waren. Auf jeden Fall sind es die Menschen aus Cornwall, welche die alten Traditionen liebevoll pflegen. So ist es nicht verwunderlich, dass Rosamunde Pilcher ihre Romane hier ansiedelt. Viele lieben ihre Filme nicht der Handlung wegen, sondern wegen der malerischen Orte und grandiosen Landschaftsbilder.

Traditionell spielte und spielt seit jeher die Landwirtschaft eine große und die Industrie eine untergeordnete Rolle in der Grafschaft Cornwall. Nicht zuletzt deswegen hat wohl in den letzten Jahrzehnten der Tourismus einen starken Zuwachs erfahren und hat mittlerweile einen bedeutenden Anteil an der Wirtschaftskraft.

Romantische Dörfer und Städte begleiten die Reisewege. Die einzigartigen Cottage-Gärten sind liebevoll gepflegte Anwesen, mit Pflanzen aus aller Welt, die vom milden Klima profitieren.

1.Tag - Südengland

Frühe Abreise und Fahrt bis Calais zur Fährüberfahrt nach Dover. Nach 90 Minuten begrüßen Sie die weißen Kreidefelsen von Dover. Von hier ist es nicht mehr weit zum Hotel in Südengland.

2.Tag - Hampton Court Palace - Newport

Vormittags wartet als erster Höhepunkt der Hampton Court Palace. Das prächtige Schloss gilt als schönster englischer Königspalast. Der berüchtigte Heinrich VIII. war einer der Bewohner und heiratete hier seine sechste Gemahlin Catherine Parr. Außergewöhnlich ist auch der wundervoll angelegte weitläufige Garten mit 24 ha. Sie werden das Anwesen besuchen und von Audioguides gut geführt. Den Nachmittag verbringen Sie in der eleganten Stadt Bath. Genießen Sie die schöne Lage am Fluss Avon, die römischen Bäder mit den Überresten des Minerva Tempels und die stilvollen „Crescents" - geschwungene Häuserzeilen. Abends erreichen Sie das Hotel bei Newport.

3.Tag - Cornwall - Newquay

Unverdorben, oft menschenleer und mancherorts ganz urwüchsig - so schön ist das Binnenland von Cornwall. Das milde Klima bringt üppige Blumenwiesen und prächtige Gärten hervor. Zwischendurch wird die Fahrtstrecke von ausgedehnten Mooren und Wäldern flankiert um dann überraschend in ein Dorf oder ein malerisches Städtchen mit urigen Gaststätten zu münden. Dann erreichen Sie an der Nordküste der Halbinsel Cornwalls das Städtchen Newquay. Ehemals ein bedeutender Hafen für Sardinenfischer, hat längst der Tourismus Einzug gehalten.

4.Tag - Land´s End - St. Ives

In der Nähe von Penzance ragt die Kloster-Festung St. Michael´s Mount auf einem Granitfelsen aus dem Meer. Ihre Fahrt geht weiter nach Westen, zu Sennen Cove. Wer will, kann entlang der atemberaubenden Felsküste einen Spaziergang nach Land´s End machen (ca. 1 Std). Am westlichsten Punkt Englands holt Sie der Bus ab und Sie fahren nach St. Ives. Die schöne Lage des Hafenstädtchens, der Strand, die bunten Häuser und das besondere Licht lockten viele Künstler an. Rosamunde Pilcher verbrachte hier ihre Kindheit. Der Ort taucht in vielen ihrer Romane und in deren Verfilmungen auf.

5.Tag - Newquay - Lanhydrock House

Der Vormittag steht für eigene Erkundungen in Newquay zur Verfügung, Sehenswert ist die atemberaubende Küste mit steilen Klippen, versteckten Buchten und Schmugglerhöhlen zwischen den Felsen und mit kilometerlangen Sandstränden. Nachmittags gehts zum Lanhydrock House, ein faszinierendes Landhaus im viktorianischen Stil. Eine Atmosphäre wie im Rosamunde-Pilcher-Film umgibt das Anwesen inmitten einer Parklandschaft, geziert durch einen Garten mit Magnolien, Rhododendren und Kamelien.

6.Tag - Exeter - Abbotsbury - Southampton

Heute verlassen Sie Newquay und fahren ein Stück durch den nördlichen Teil des Dartmoor National Parks. In der wild-romantischen Landschaft mit heidebedeckten Hügeln und Granitfelsen leben halbwilde Ponys. Von Bovey Tracey aus geht es in die Hauptstadt der Grafschaft Devon, nach Exeter zur Mittagspause. Nehmen Sie sich etwas Zeit für die Kathedrale St. Peter. Der Bau in englischer Hochgotik beeindruckt durch den wuchtigen, gedrungenen Stil sowohl von außen, als auch durch die stilreine Hochgotik im Hauptschiff. Entlang eines herrlichen Küstenabschnittes erreichen Sie nachmittags das bildschöne Abbotsbury. Das rund 500 Einwohner zählende Dorf liegt an der „Jurassic Coast", einem als Weltnaturerbe ausgezeichneten Abschnitt der englischen Südküste. Durch die fast frostsichere Lage gibt es dort beeindruckende Gartenanlagen. In der „Swannery" lebt eine große Schwanenkolonie direkt am Meer. Hier wurden Szenen des Pilcher Films „Liebe im Spiel" gedreht. Jetzt ist es nicht mehr weit nach Southampton, einem der bedeutendsten Seehäfen Englands. Der Hafen ist das wirtschaftliche Zentrum der Stadt und wurde vor allem als Starthafen der Titanic 1912 bekannt.

7.Tag - Southampton - Salisbury - Harwich

Zunächst fahren Sie wieder etwas nördlich bis Salisbury. Die Altstadt gilt als Muster mittelalterlicher Städteplanung in England. Im Mittelpunkt steht die Kathedrale, deren Westfassade ein besonders schönes Beispiel für englische Frühgotik darstellt. In der Kathedrale befindet sich eines der noch erhaltenen Exemplare der „Magna Carta", die bis heute wichtigste Quelle der englischen Verfassung. Ein großzügiger Landschaftspark umgibt das Anwesen. Dann gehts langsam weiter Richtung Osten. In einem Bogen nördlich vorbei an London und vorbei an Colchester, das möglicherweise das sagenumwobene Camelot aus der Arthus-Sage ist, erreichen Sie Harwich, den wichtigsten Fährhafen Großbritanniens. Dort werden Sie in einem Pub zum Abendessen erwartet und anschließend Ihre Kabinen auf einem Fährschiff der Stena-Line beziehen, zur Überfahrt nach Hoek van Holland.

8.Tag - Hoek van Holland - Heimreise

Es ist vollbracht - morgens werden Sie im Hafen von Hoek van Holland wieder an Land gehen und die Heimfahrt über holländische und deutsche Autobahnen antreten. Abends erreichen Sie vollgepackt mit wertvollen Eindrücken wieder wohlbehalten die Ausgangsorte der Reise.

• Reise in einem unserer BISTRO-Busse
• Fährüberfahrt Calais - Dover
• 6x Übernachtung in guten Mittelklassehotels
• Englisches Frühstück und Abendessen 3x davon in Newquay
• Eintritte Hampton Court Palace (mit Audioguides) und Lanhydrock House mit Garten inklusive
• Weitere Eintritte sind nicht inklusive
• Abendessen in einem Pub von Harwich
• 2-Bett-Innenkabinen auf der Nachtfähre von Harwich nach Hoek van Holland

Wir empfehlen ein kleines Schiffsgepäck für die Fährüberfahrt extra zu packen.

Bonus-Punkte • •

Mittelklassehotel

  • Doppelzimmer Du/WC, HP, Doppelkab. innen
    939 €
  • Einzelzimmer Du/WC, HP, Einzelkab. innen
    1125 €