Dresden - Spreewald - Meißen - 4 Tage

Dresden - Spreewald - Meißen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
19.10.2017 - 22.10.2017
Preis:
ab 299 € pro Person

Wie Phönix aus der Asche: Trotz extremer Kriegsschäden gehört die Stadt Dresden mit ihrer architektonischen Vielfalt zu den erstrangigen Kulturhochburgen Europas. Die wiederentstandene Frauenkirche hat dazu beigetragen den Ruf als „Elbflorenz" zu festigen und Dresden in den Mittelpunkt des weltweiten Interesses gestellt.

Der Spreewald ist als wendische Enklave eine kulturell-ethnische Besonderheit Deutschlands. Die Flusslandschaft gehört zu den schönsten Naturschutzgebieten Europas. Seit 1991 ist der Spreewald ein UNESCO Biosphärenreservat.

1.Tag - Bayreuth - Dresden

Anreise über Nürnberg, Bayreuth, Hof und vorbei an Chemnitz nach Dresden zum Hotelbezug.

2.Tag - Dresden

Stadtrundfahrt in Dresden. Nach schweren Schäden im letzten Krieg wurde das einstmals gerühmte „Elbflorenz" liebevoll im alten Stil erneuert. Neben der wiedererstellten „Frauenkirche" sind es vor allem; „Zwinger", „Semperoper", „Grünes Gewölbe" und „Hofkirche", die weltweit berühmt sind. Nachmittags haben Sie Zeit auf eigene Faust die Stadt zu erkunden.

3.Tag - Spreewald - Meißen - Sächs. Weinstraße

Zunächst gehts mit einem Fotostopp an der Moritzburg in das sagenumwobene Gebiet des Spreewaldes in dem nicht nur Gurken berühmt sind. Sie werden auf einem handbetriebenen Kahn über die weitverzweigten Wasserwege der Spree gefahren und sehen dabei dichte Erlen- und Eichenwälder, Heuschober und schilfbedeckte Blockhäuser. Die Einheimischen sind Nachkommen slawischer Volksstämme der Wenden (Niederlausitz) und Sorben (Oberlausitz) und konnten bis Heute ihre Sprache und Kultur erhalten. Dann gehts nach Meißen. Seit 1708 wird hier Porzellan hergestellt. Im Krieg weitgehend verschont, verfiel die historische Innenstadt während der DDR-Zeit weitgehend. Nach der Wiedervereinigung wurde die Altstadt liebevoll saniert und gilt trotz Hochwasser 2002 und 2013 als Schmuckstück. Dann gehts auf der Sächsischen Weinstraße in das kleinste deutsche Weinbaugebiet. Seit 850 Jahren wird hier Wein angebaut, der angeblich ein Genuss sei. Bei einer kleinen Weinprobe werden Sie die kühne Behauptung überprüfen.

4.Tag - Heimreise

Die Heimreise treten Sie in guter Stimmung an und erreichen abends die Ausgangsorte der Reise.

• Drei Übernachtungen mit Buffetfrühstück
• Sehr gutes Mittelklassehotel im Zentrum von Dresden
• Stadtführungen in Dresden und Meißen
• Tagesausflug mit Reiseleitung Spreewald mit Kahnfahrt
• Weinprobe auf der Sächsischen Weinstraße

Evtl. Eintritte nicht inklusive
Kurtaxe ist direkt vor Ort zu bezahlen (~ € 1,50/Nacht).

Bonus-Punkte •

Ibis Hotel

  • Doppelzimmer DU/WC, Frühstück
    299 €
  • Einzelzimmer DU/WC, Frühstück
    368 €