Rundreise Island - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
04.09.2017 - 10.09.2017
Preis:
ab 1749 € pro Person

Entgegen der sonst oftmals angebotenen Standortreisen, bei welchen Sie lediglich den Süden der Insel erleben, lernen Sie auf dieser einzigartigen Rundreise Island, das Juwel inmitten des Nordatlantiks, intensiv und mit allen Sinnen kennen.

Immer entlang der Ringstraße bereisen Sie die gesamte Insel und entdecken auf Ihrem Weg die größten und schönsten Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich begeistern von atemberaubenden Landschaften mit mächtigen Gletschern und spuckenden Geysiren, imposanten Wasserfällen und schwarzen Lavastränden. Rund um den Mückensee im Norden erforschen Sie ausgefallene Kraterlandschaften, spazieren entlang kochender Schlammquellen und folgen den Spuren des letzten Ausbruchs im Vulkan Krafla.

Die Fjordlandschaft der Ostküste am Fuße des höchsten Berges der Insel führt Sie schließlich zur berühmten Route des „Golden Circle" im Süden. Hier erkunden Sie die größten Sehenswürdigkeiten Islands: Das Weltkulturerbe Thingvellir, das Geysirgebiet im Tal Haukadalur und der goldene Wasserfall Gullfoss liegen an der touristisch sehr beliebten Strecke. Zum Abschluss genießen Sie das nordische Flair in Reykjavík, der nördlichsten Hauptstadt Europas.

1.Tag - Flug München - Keflavik

Ihre Traumreise beginnt dank bester Flugzeiten vormittags mit der Anreise zum Flughafen München. Am Nachmittag Flug nach Keflavik, Islands internationalem Flughafen. Mit einem Brennivín heißt Sie Ihre Reiseleitung willkommen und im modernen Reisebus geht es entlang der Bilderbuchlandschaft zu Ihrem ersten Übernachtungsort in der Region Reykjavík.

2.Tag - Pferdezucht Skagafjördur - Akureyri

Von der nördlichsten Hauptstadt Europas führt Ihre erste Etappe durch den 165 Meter tiefen Walfjord-Tunnel in den Norden. Durch atemberaubende Täler und Hochebenen geht es nach Skagafjörður, einem der bekanntesten Pferdezuchtgebiete Islands. Hier besuchen Sie den historischen Museumshof Glaumbær und bekommen einen Eindruck vom Leben auf einem Torfhof im 19. Jahrhundert. Über die Hochebene Öxnadalsheiði mit den auffallend roten, eisenhaltigen Erdschichten erreichen Sie Ihr Tagesziel. Die Stadt Akureyri liegt nur 50 Kilometer südlich des Polarkreises am Fjord Eyjafjörður und ist ein guter Ausgangspunkt zu den Sehenswürdigkeiten im Norden Islands.>

3.Tag - Mývatngebiet - Ostisland
Heute erleben Sie eines der aktivsten Vulkangebiete Islands rund um den Mývatn, den Mückensee. Der viertgrößte See Islands fasziniert wegen der imposanten Lavaskulpturen, der Quellen am Boden des flachen Gewässers und der üppigen Vegetation entlang des Ufers, an dem verschiedenste Entenarten brüten. Besonders sehenswert sind die Pseudokrater in Skútustaðir, die durch Dampfexplosionen über den Lavaströmen entstanden. In Dimmuborgir spazieren Sie durch ein Lavalabyrinth und entdecken kochende Schlammquellen und Solfataren im farbenfrohen, sich ständig verändernden Hochtemperaturgebiet Námaskarð. Die Spuren des letzten Vulkanausbruchs aus dem Jahre 1984 entdecken Sie am Vulkan Krafla. Der mehr als 800 Meter hohe Berg beherrscht mit zahlreichen Kratern die Mývatnregion. Am späten Nachmittag reisen Sie in Richtung Ostisland nach Egilsstadir und übernachten in dieser traumhaften Region.

4.Tag - Ostküste bis Höfn

Entlang der Ostfjorde Islands führt Ihre heutige Etappe nach Höfn im Südosten der Vulkaninsel. Im Fischerdorf Djúpivogur entdecken Sie zwischen den zahlreichen bunten Häusern das außergewöhnlich schöne Handelshaus Langabúð. Die Fischerei spielt auch heute noch wegen der Nähe zu den Fischgründen eine wichtige Rolle. Nach einer Hafenbesichtigung fahren Sie bei gutem Wetter weiter auf die Passhöhe Almannaskarð und genießen eine atemberaubende Aussicht auf den größten Gletscher Europas, den Vatnajökull. Sie übernachten in der Region am Fuße des Gletschers.

5.Tag - Gletscherlagune - Nationalpark Skaftafell

Vorbei an den zahlreichen Gletscherzungen des Vatnajökull reisen Sie von Höfn zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Im 200 Meter tiefen Gletschersee treiben blauschwarze Eisberge, die atemberaubende Kulisse ist ein beliebter Drehort. Genießen Sie bei einer optionalen Bootsfahrt den Zauber der Eiswelt vom tiefblauen Wasser aus (ca. EUR 40,- p. P., nicht im Reisepreis enthalten). Weiter geht es zum Nationalpark Skaftafell mit dem höchsten Gipfel Islands, dem mehr als 2.000 Meter hohen Hvannadalshnjúkur. Eine kurze Wanderung führt Sie zur Glescherzunge Svínafellsjökull. Am Ende der Zunge brechen immer wieder Eisbrocken ab und schmelzen zu einem See. Die schwarzen Streifen im Eis zeigen die wiederholte Aschebedeckung durch den Ausbruch von umliegenden Vulkanen. Über die sandige Schwemmlandebene Skeiðarársandurund und das Lavafeld Eldhraun erreichen Sie das sagenumwobene Dorf Kirkjubæjarklaustur. Das letzte Ziel der heutigen Etappe ist die Südspitze Vík í Mýrdalur mit ihrem beeindruckend schwarzen Lavastrand und den großen Felsnadeln.

6.Tag - Dyrhólaey - Skógafoss - Gullfoss - Geysir - Nationalpark Thingvellir - Reykjavík

Am Morgen besuchen Sie die mehr als 100 Meter aufragende Landspitze Dyrhólaey, an der in der Brutzeit im Juni tausende Seevögel nisten. Weiter geht es zum Wasserfall Skógafoss und dem 60 Meter hohen Seljalandsfoss. Entlang der berühmten Route „Golden Circle" reisen Sie nun zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands. Der goldene Wasserfall Gullfoss stürzt in mehreren Kaskaden mehr als 30 Meter in die Schlucht des Hvítá-Flusses hinab. Im Thermalgebiet Haukaladur schießt neben dem Großen Geysir, dem Namensgeber aller Springquellen, der benachbarte Strokkur regelmäßig beeindruckende Fontänen in die Luft. Der letzte Stopp des goldenen Kreises ist der geologisch außergewöhnliche Nationalpark Thingvellir. Die Weltkulturerbestätte ist auch historisch interessant, denn schon im Jahre 930 wurde hier das erste Parlament gegründet und im Jahre 1944 die Republik Island ausgerufen. Ein letzter Höhepunkt Ihrer Reise ist eine Stadtrundfahrt in Reykjavík, bevor wir Sie auf dem Weg in Richtung Flughafen Kefalvík zu einem schönen Abschluss-Abendessen einladen. Lassen Sie die großartigen Eindrücke der letzten Tage Revue passieren. Am späten Abend erreichen Sie den Flughafen Keflavik. Rückflug nach Deutschland um Mitternacht.

7.Tag - Heimreise

Am Morgen landen Sie in München und werden hier bereits von Ihrem „Komm mit"-Reisebus erwartet. Mit wundervollen Landschaftsbildern im Gepäck reisen Sie nach Hause und erreichen vormittags die Ausgangsorte der Reise.

• Bustransfer bis/ab Flughafen München
• Linienflug mit Icelandair inkl. aller Gebühren und 23 kg Freigepäck
• Geführte Rundreise lt. Programm ab/bis Flughafen Keflavik mit durchgehender, deutschsprachiger Reiseleitung im klimatisierten Reisebus
• Fünf Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten, landestypischen Hotels
• Eintrittskosten Museumshof in Glaumbær
• Abschieds-Abendessen in einem typischen Restaurant

Aufpreis Halbpension p. P. € 200,- (4 x Abendessen).

Bonus-Punkte • • •

Mittelklassehotel

  • Doppelzimmer Du/WC, 5 x ÜF / 1 x HP
    1749 €
  • Einzelzimmer Du/WC, 5x ÜF / 1 x HP
    2147 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Zuschlag Halbpension (4x)
    200 €