Mo-Fr 08:00 bis 18:00

Sa 09:00 bis 12:00

Information & Buchung 08321 - 671030

Reisefinder

 
 

Große Rundreise Rumänien - 12 Tage

Große Rundreise Rumänien
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
12.06.2019 - 23.06.2019
Preis:
ab 1199 € pro Person

Wandeln Sie mit uns auf den Spuren der Vergangenheit mit vielen geschichtlichen Verbindungen zu Deutschland. Von der römischen Provinz zur Ungarnherrschaft, die deutsche Siedler ins Land holte, ging die Entwicklung zu unabhängigen Fürstentümern. Die Revolution der Jungen fegte die Diktatur weg und heute ist Rumänien ein Mitglied der Europa Union.

Ursprünglich beginnen wir in der nördlichsten Region Rumäniens an der Grenze zur Ukraine. Hier ist die Zeit stehen geblieben. Man fühlt sich um mindestens zwei Jahrhunderte zurückversetzt. Pferdegespanne bestimmen das Straßenbild und die Felder werden mit einfachsten Mitteln ohne moderne Maschinen bestellt. Die typischen Holzkirchen und liebevoll gepflegte Häuser weisen auf uralte Traditionen hin.

Zum unvergesslichen Erlebnis wird die Fahrt mit der letzten in Rumänien noch intakten Dampf-Waldbahn durch das Wassertal. In der Bukovina bewundern Sie die weltweit einzigartige Pracht der bunt bemalten Moldauklöster und im Donaudelta erkunden Sie per Schiff eines der letzten Naturparadiese Europas.

1. Tag: Anreise nach Budapest
Abreise am Morgen. In zügigen Etappen erreichen Sie die ungarische Hauptstadt Budapest. In Ihrem Hotel werden Sie bereits zum Abendessen erwartet.

2. Tag: Sapanta - Viseu de Sus
Weiterreise vorbei an Nyiregyhaza und Mateszalka zur Rumänischen Grenze. Hier treffen Sie auf Ihre örtliche Reiseleitung, welche Sie fortan auf Ihrer Rundreise durch Rumänien begleiten wird. Bald befinden Sie sich in der Maramures-Region, wo Sie erstmals auf die lebendigen Traditionen der liebenswerten Rumänen treffen. Hotelbezug und Abendessen in Viseu de Sus im Wassertal.

3. Tag: Dampf-Waldbahn – Piatra Fantanele
Freuen Sie sich auf Ihre Panoramafahrt mit der letzten in Rumänien noch intakten Dampf-Waldbahn. Diese führt durch malerische, vom Tourismus noch kaum entdeckte Regionen des ukrainischen Grenzgebietes. An der Endstation laden wir Sie in einer einsamen Holzfällersiedlung zum Barbecue mit Grillteller, Getränk, Kaffee und Gebäck ein. Zurück in Viseu de Sus setzen Sie Ihre Reise fort nach Piatra Fantanele am Tihutapass. Sie führt durch das Maramuresgebiet mit typ. Holzkirchen und durch die wunderschöne Landschaft des Maramures-Gebirges im Nordosten Siebenbürgens. Abendessen und Übernachtung im Themenhotel „Dracula“.

4. Tag: Moldauklöster - Radauti
Über den Tihutapass und weiter durch die Landschaft der Provinz Moldau reisen Sie zum Moldaukloster Moldovita in der Bukovina. Eine deutschsprachige Nonne führt Sie eindrucksvoll in die Geheimnisse der Moldauklöster mit ihren bunt bemalten Außenfassaden ein. Weiter geht es durch die zauberhafte Landschaft des Ciumarnapasses zum Kloster Sucevita mit wuchtigen Außenmauern und sehenswerten Wachtürmen. Von hier ist es nicht mehr weit zu Ihrem erstklassigen Hotel Radauti im Herzen der Bukovina.

5. Tag: Moldauklöster - Tulcea
Den Höhepunkt des Vormittages bildet das einzigartige Moldaukloster Voronet, das ebenfalls in der herrlichen Landschaft der Bukovina liegt und durch seine ungewöhnlich bemalten Außenmauern auffällt. Das leuchtende „Blau von Voronet” ist weltberühmt. Danach verlassen Sie die Moldau und Sie begeben sich jetzt in eine völlig andere Welt - ins Donaudelta. In Galati überqueren Sie mit der Fähre die Donau und erreichen Tulcea, das „Tor zum Delta“. Tulcea ist beinahe so alt wie Rom und ebenso auf sieben Hügeln errichtet. Hier beziehen Sie für die nächsten Nächte Ihr Hotel.

6. Tag: Tulcea - Schifffahrt Donaudelta
Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Rundreise ist heute eine ca. 6-stündige Schiffstour durch das Donaudelta. Freuen Sie sich auf ein Naturerlebnis vom Feinsten. Zur Mittagszeit laden wir Sie zu einem schmackhaften Mittagessen an Bord ein.

7. Tag: Tulcea - Bukarest
Über die Autobahn erreichen Sie Bukarest, die Hauptstadt Rumäniens, das „Paris des Ostens“. Auch wenn sich die Stadt beim frisch Ankommenden mit ihrem an Paris erinnernden Triumphbogen einschmeichelt, zeigt sie dann doch ihre schroffe Seite. Eine der größten Sehenswürdigkeiten von Bukarest sehen Sie im Anschluss an Ihre Stadtrundfahrt: Sie besuchen das einmalige Dorfmuseum am Ufer des Herastrau-Sees. Das Freilichtmuseum vereint typische rumänische Bauernhöfe aus allen Teilen des Landes. 1994 wurde es als das beste europäische Museum des Jahres ausgezeichnet. In einem schön gelegenen Restaurant erwartet Sie nach dem Hotelbezug ein Spezialitätenabend mit Folklore und Wein.

8. Tag: Sinaia - Prejmer - Brasov - Poiana
Während Ihrer Weiterreise besuchen Sie den sehenswerten Ort Sinaia inmitten der Karpaten. Besichtigung der Königlichen Residenz der Hohenzollern und des Renaissance-Schlosses. Im Anschluss sehen Sie in Prejmer eine der stärksten Kirchenburgen Osteuropas, bevor am Nachmittag die Besichtigung von Brasov mit der „Schwarzen Kirche“, einer der größten evangelischen Kathedralen in Südosteuropa, auf dem Programm steht. Schließlich erreichen Sie den Wintersportort Poiana Brasov in den Karpaten. Hier beziehen Sie Ihr Hotel für die kommenden Nächte.

9. Tag: Bran - Moieciu - Brasov
Am Vormittag besichtigen Sie das Schloss Bran, hier lokalisierte einst der Schriftsteller Bram Stoker sein „Dracula-Schloss”. Im Anschluss laden wir Sie zu einer Pferdekutschenfahrt ein. Diese führt zu einem typischen Landgasthof, hier genießen Sie zum Mittagessen frisch gegrillte Forelle. Später statten Sie Brasov einen zweiten Besuch ab, denn gestern blieb für einen Bummel in dieser schönen Kleinstadt einfach zu wenig Zeit.

10. Tag: Sighisoara - Biertan - Sibiu
Sie verlassen die Karpaten und unterbrechen Ihre Weiterreise in Sighisoara. Die Altstadt wird dominiert von einem mächtigen Uhrturm, einer der wenigen Stadtburgen, die noch bewohnt ist. Nach der Besichtigung reisen Sie weiter über Biertan (beeindruckende Kirchenburg) nach Sibiu. Sibiu ist noch heute Sitz des Bischofs der deutschen evangelischen Kirche. Sie besichtigen den alten Stadtkern mit mittelalterlicher Stadtbefestigung und beziehen hier Ihr erstklassiges Hotel.

11. Tag: Sibiu - Alba Iulia - Budapest
Langsam schließt sich der Kreis. Auf Ihrem Weg nach Budapest besuchen Sie die 2000 Jahre alte Erzbistumsstadt Alba Iulia. Anschließend geht es nach Arad, hier verabschiedet sich Ihr rumänischer Reiseleiter. Abends erreichen Sie Budapest zur letzten Übernachtung.

12. Tag: Heimreise
Eine sehr eindrucksvolle und erlebnisreiche Reise nähert sich ihrem Ende. Lassen Sie die überwältigenden Bilder Revue passieren während Ihrer Heimreise. Abends erreichen Sie schließlich die Ausgangsorte der Reise.

  • Rundreise im „Komm mit“ Bistro-Bus
  • 11 x Übernachtung / Halbpension in guten 4 Sterne Hotels während der Rundreise
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseverlauf mit örtlicher, deutschsprachiger Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder innerhalb Rumänien
  • Fahrt mit der nostalgischen Dampf-Waldbahn
  • 1 x Barbecue-Mittagessen inkl. Grillteller, 1 Getränk, Kaffee und Gebäck im Wassertal
  • Schiffsausflug ins Donaudelta inkl. Mittagessen an Bord (Ausflug ca. 6 Std.)
  • 1 x Abendessen in einem typ. Restaurant in Bukarest mit Tischwein und Folkloreprogramm
  • Pferdekutschenfahrt zu einem Landgasthof in Moieciu inkl. Mittagessen (frisch gegrillte Forelle)

Mittelklassehotel

  • Doppelzimmer Du/WC Halbpension
    1199 €
  • Einzelzimmer Du/WC Halbpension
    1449 €

Abfahrtsorte

  • z.B. A-Hörbranz, Shell-Tankstelle
    0 €

---

Mindestteilnehmer:
Unsere Reisen werden ab 20 Teilnehmern durchgeführt. Sollte die Mindestteilnehmerzahl wider Erwarten nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, die Reise spätestens 21 Tage vor Abreisedatum zu stornieren. Für Ausflüge, welche gegen Aufpreis buchbar sind, gilt eine Mindestbeteiligung von 15 Personen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben, ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Unsere Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

powered by Easytourist
Reisekalender
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk