Mo-Fr 08:00 bis 18:00

Sa 09:00 bis 12:00

Information & Buchung 08321 - 671030

Reisefinder

 
 

Unbekanntes entdecken: Polen • Ukraine - 8 Tage

Unbekanntes entdecken: Polen • Ukraine
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
26.08.2019 - 02.09.2019
Preis:
ab 1199 € % pro Person

Sie starten in Krakau, dem „polnischen Florenz“, fahren über das Karpatenvorland und gelangen in die atemberaubende Ukraine: unberührte Natur und viel Geschichte. Der krönende Abschluss und kulturelles Zentrum des Landes ist Kiew mit einer Vielzahl an Museen, Kirchen, Synagogen, Prachtstraßen und Denkmälern.

1. Tag: Willkommen in Krakau
Transfer zum Flughafen Stuttgart. Mit Ihrer Reisebegleitung Flug nach Krakau, Transfer zum Hotel. Entdecken Sie die Kulturmetropole mit dem Flair einer jungen Universitätsstadt. Die ganze Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besichtigen den größten mittelalterlichen Marktplatz Europas, die Tuchhallen, das Gebäude der Jagiellonen-Universität und das Königsschloss mit der Kathedrale auf dem Wawel und natürlich die prächtige Marienkirche. Übernachtung in Krakau.

2. Tag: Die Perle an der Weichsel
Sie setzen die Bekanntschaft mit Krakau fort und besuchen das ehemalige jüdische Viertel Kazimierz am linken Ufer der Weichsel mit seinen netten Cafés, Galerien und Antiquitätenläden. Sie sehen u.a. das ehemalige Rathaus, die Fronleichnamskirche und eine Synagoge. Dann geht es in Richtung Osten, nach Lancut, wo Sie den berühmten Palast erkunden. Im nahe gelegenen Przemysl sehen Sie u.a. die St. Johannes-Kathedrale und die beeindruckende Festung. Übernachtung in Przemysl.

3. Tag: Lviv - Zusammentreffen der Kulturen
Fahrt über die polnisch-ukrainische Grenze nach Lviv – Lemberg. Die gesamte Innenstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einem geführten Bummel entdecken Sie die Vielfalt an historischen Kirchen und Bürgerhäusern, besichtigen das armenische und das jüdische Viertel, den Marktplatz und das Opernhaus. Ein Abendessen zeigt Ihnen die Stadt als gastronomische Metropole. Zwei Übernachtungen in Lemberg.

4. Tag: Drohobytsch und Zhowkwa
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Drohobytsch, Geburtsort des jüdischen Dichters und Künstlers Bruno Schulz. Sie sehen u.a. die Villa Landau, wo seine Fresken gefunden wurden, und eine der ältesten Holzkirchen in der Region und UNESCO Weltkulturerbe, die Kirche des heiligen Georg. Nächstes Ziel ist das Renaissancestädtchen Zhowkwa. Sie besichtigen die Collegiata - Kirche, das Basilianerkloster, die Synagoge und das Schloss am Hauptplatz.

5. Tag: Westukrainische Schlösser - Brody
Das Schloss Olesko erhebt sich über den südöstlichen Teil der Buska-Schlucht. Das von Spukgeschichten umwobene Schloss in Pidhirzi war oft Schauplatz vergnüglicher Festlichkeiten hiesiger Adeliger. Anschließend besuchen Sie das Städtchen Brody, wo 1894 der Schriftsteller Joseph Roth zur Welt kam. Sie besuchen sein damaliges Gymnasium, die Ruinen der größten Synagoge Galiziens, den alten jüdischen Friedhof und erfahren vom Stadtteil Schwaby, wo die Nachkommen schwäbischer Siedler wohnten. Am Abend erreichen Sie Potschajiw.

6. Tag: Kloster in Potschajiw
Erstes Ziel ist das Kloster in Potschajiw, das zu den schönsten Klöstern Osteuropas gehört. Majestätisch und elegant erheben sich die Gotteshäuser des orthodoxen Klosters auf einem hohen Hügel – ein unvergesslicher Anblick. Sie erkunden die Klosterstätte und machen sich auf in Richtung Kiew. Auf dem Weg besuchen Sie das Schloss des Fürsten Ostrog-Lubomirski in Dubno. Am Abend erreichen Sie Kiew. Zwei Übernachtungen.

7. Tag: Wunderbares Kiew
Kiew, eine der grünsten Städte der Welt, gilt es heute zu erleben. Sie spazieren durch das älteste Stadtviertel Podil (Unterstadt), die Fußgängerzone Andriiws’ky-Steig, den „Kiewer Montmartre“, sehen die im 18.Jh. erbaute Andreaskirche, das Haus des Schriftstellers Michail Bulgakow und das Haus des Zaren Peter I. Sie flanieren über die Chreschtschatyk, bestaunen die monumentalen Gebäude im Zuckerbäckerstil und verweilen kurz auf dem Majdan, dem Unabhängigkeitsplatz. Sie besuchen die Sophienkathedrale, das weltberühmte Meisterwerk der Architektur, das Goldkuppelkloster, das Goldene Tor und das Regierungsviertel mit seinen prächtigen Gebäuden. Das Abschiedsabendessen genießen Sie in einem Restaurant.

8. Tag: Abschied von der Ukraine
Transfer zum Flughafen Kiew, Rückflug nach Memmingen und Transfer in die Zustiegsorte.

  • Transfer zum Flughafen Stuttgart und zurück ab Flughafen Memmingen
  • Flug von Stuttgart nach Krakau und zurück von Kiew nach Memmingen inkl. aller Steuern, Gebühren und 20 kg Freigepäck
  • Rundreise wie beschrieben im modernen Fernreisebus
  • Alle Besichtigungen und Eintritte lt. Programm
  • 7 x Übernachtung / Frühstücksbuffet in Hotels der guten Mittelklasse
  • 6 x Abendessen in den Hotels
  • 1 x Abendessen im Restaurant
  • Reisebegleitung durch P.I.T.-Touristik

Für die Einreise in die Ukraine benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass und einen Nachweis über eine Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit in der Ukraine.

Mittelklassehotel

  • Doppelzimmer Du/WC Halbpension
    1399 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 04.02.2019
    1199 €
  • Einzelzimmer Du/WC Halbpension
    1569 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 04.02.2019
    1369 €

Abfahrtsorte

  • z.B. A-Hörbranz, Shell-Tankstelle
    0 €

---

Mindestteilnehmer:
Unsere Reisen werden ab 20 Teilnehmern durchgeführt. Sollte die Mindestteilnehmerzahl wider Erwarten nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, die Reise spätestens 21 Tage vor Abreisedatum zu stornieren. Für Ausflüge, welche gegen Aufpreis buchbar sind, gilt eine Mindestbeteiligung von 15 Personen.

Allgemeine Pass- und Visumerfordnernisse:
Soweit in der jeweiligen Reisebeschreibung nicht anders angegeben, ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend.

Mobilität:
Unsere Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

powered by Easytourist
Reisekalender
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk