Gästebucheintrag schreiben!

04. Mai 2024, Uschi Österle
Wanderwoche Kroatien 22.04. - 28.04.2024
es war eine sehr schöne und interessante, abwechslungsreiche Woche. Lediglich ein Ziel (Nationalpark Risnjak) war für uns nichts Besonderes. Es ist ein naturbelassener Wald, den es bei uns auch gibt - z. B. im Leiblachtal (Möggers) und einige andere Orte in Vorarlberg und auch in Deutschland (Nationalpark Bayerischer Wald). Die Infos bezogen sich hauptsächlich auf das Luchsprojekt, auch hier gibt es Vergleichbares an anderen Orten. Für Teilnehmer aus dem Allgäu, Vorarlberg etc. wäre eine weitere Küstenwanderung oder der Besuch einer zusätzlichen Insel sicher weitaus interessanter. Die Organisation während der Reise, Chauffeur und Reisebegleiterin sowie die Reiseleiterinnen vor Ort waren sehr gut!
Wir werden sicherlich wieder einmal eine Reise mit Komm mit machen.
29. April 2024, Josef Dom
Pragreise vom 25.-28.April
Die Reise war sehr schön, Hotel sehr gut. Für Einzelreisende war etwas viel Zeit für freie Aktivität. Ohne entsprechende Vorbereitung irrt man etwas ziellos durch die Stadt.
Bei der Heimfahrt hat sich der souveräne Busfahrer Andy ausgezeichnet. Auf der Autobahn bei Nürnberg platzte ein Reifen (Riesenschlag) auf der Innenseite der Antriebsachse und beschädigte eine Pneumatikleitung. Er konnte den Bus noch von der Autobahn auf einen Parkplatz in einem Industriegebiet im Grünen steuern,was für uns Busgäste besser war, als auf der Autobahn zu stehen.
Nachdem der Mercedes Pannendienst das Problem nicht umgehend beheben kommte, hat Andy professionell und ohne erkennbaren Stress alles in die Wege geleitet. Innerhalb kurzer Zeit war ein Ersatzbus organisiert und unsere Weiterfahrt gesichert.
Andy ist nicht nur ein guter und umsichtiger Fahrer, sondern hat sich auch als hervorragender Organisator gezeigt.



22. April 2024, Elisabeth Fackler
Busreise vom 18.04.2024 - 21.04.2024
Südtirol - Dolomiten
Liebes Team von
" Komm mit "

Unsere Reise, wie immer mit " Komm mit " führte uns am 1. Tag nach Bozen.
Dort nach einem Stadtbummel fuhren wir direkt zum Ritten ins Sporthotel Spoeger, unsere Bleibe. ( Alles bestens)
Den 2. u. 3. Tag begleitete uns die Reiseführerin Elisabeth, die uns ihre Heimat mehr als vorbildlich in Geschichte, Panorama und Kultur näherbrachte.
Auch der letzte Tag mit Flanieren in Meran tat allen gut!
Ein ganz besonderes Lob auch unserem perfekten Fahrer Horst (Südtirolkenner ) und natürlich auch Hostess Iris, die uns mit allen Facetten verwöhnte.
Fazit: Superschöne Reise!
Herzlichen Dank u Grüße an ALLE,
die Facklers.
22. April 2024, Kurt Planinger
Andalusien-Reise 7.4. bis 14.4.2024
Wir starteten zu viert unsere Rundreise durch Andalusien, erfüllt von großer Vorfreude – eine Vorahnung, die sich in den kommenden Tagen als berechtigt erweisen sollte. Die Abholung zu Hause per Taxi und Verbringung zum Flughafen München klappte hervorragend, dauerte halt aufgrund der Entfernung seine Zeit. Am Flughafen Malaga angekommen brachte uns der Chauffeur Steffen, assistiert von Livia, zu unserem ersten Hotel in Granada.
Am folgenden Tag besichtigten wir Granada, zuerst geleitete uns der Guide Marteen durch die Alhambra, die wahrscheinlich mit Recht als eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas bezeichnet wird, nachmittags besichtigten wir die Felsenwohnungen in Guadix, sowas muss man einfach gesehen haben (dort wohnen heute noch Menschen in diesen Wohnungen!)
Am zweiten Tag stand Cordoba am Programm, die Moschee-Kathedrale Mezquita entlockte uns allen ein Staunen. Nach einem Stadtspaziergang auf eigene Faust ging es dann weiter nach Sevilla, wo wir in den kommenden zwei Nächten unsere 'Zelte aufschlugen'.
Der dritte Tag war geprägt von der Besichtigung des 1929 eigens für die ibero-amerikanischen Weltausstellung errichteten Palastanlage im Parque Maria Luisa und des Königspalastes Alcazar - wir kamen aus dem Staunen nicht heraus, anzumerken ist, dass wir bereits den dritten Tag in Folge hervorragende Fremdenführer hatten...
Am vierten Tag ging die Fahrt weiter nach Cadiz, der angeblich ältesten Stadt Westeuropas. Ein überaus humorvoller Fremdenführer geleitete uns durch die Gassen dieser Stadt, bevor es dann weiterging in Richtung Gibraltar. Dort wurden wir auf Kleinbusse aufgeteilt, die uns hinauf zu den berühmten Gibraltar-Affen und der sehenswerten St.Michaels Grotte brachten. Anschließend ging es weiter in die Nähe von Marbella, wo wir für die restlichen Nächte untergebracht waren.
Der fünfte Tag brachte uns nach Ronda, wo uns auch wieder ein sehr amüsanter Fremdenführer die Sehenswürdigkeiten, allem voran natürlich die Brücke über die 96 m tiefe Schlucht, zeigte. Auf dem Rückweg zum Hotel machten wir noch Halt in einem der 'weißen Dörfer'
Am Samstag hatten wir einen freien Tag, an dem wir auf eigene Faust die Stadt Marbella erkundeten. Wir erreichten unser Ziel mit dem öffentlichen Bus, und es muss gesagt werden, dass es sich gelohnt hatte. Am Nachmittag gönnten wir uns noch ein paar Stündchen am hoteleigenen Pool, nicht im Pool, das Wasser war uns doch etwas zu frisch...
Am letzten Tag unserer Rundreise bekamen wir noch eine Führung durch Malaga geboten, die die tollen Eindrücke von Andalusien nochmals vertiefte und abrundete.
Zusammenfassend kann gesagt werden, diese Reise voller Höhepunkte und "Wow!", "Aah!", und "Ist ja toll!" - Ausrufen war. Das Wetter spielte auch mit, wir hatten Temperaturen so um die 15 bis 22 Grad - ideal für die Besichtigungen und Badeurlaub war es ja keiner.
Großes Lob an den Busfahrer Steffen und seine Hostess Livia sowie den tollen Fremdenführern!
18. April 2024, E & R aus Obermaiselstein
Holland-Flusskreuzfahrt 07.04. - 14.04.24
Anscheinend wurde diese Reise neu ins Komm mit - Programm aufgenommen und hat vielversprechende Programmpunkte, die uns zu einer Buchung animiert haben.
Die Reise begann mit Haustürabholung und Busfahrer Christian hat uns souverän und sicher nach und durch Holland chauffiert. Eigentlich war es eine tolle, informative Woche, es gibt aber ein paar Kritikpunkte an denen gearbeitet werden sollte, wenn die Reise auch in der Zukunft angeboten wird:
1. Die Vollpension auf dem Schiff ist nicht mit dem Ausflugspaket kompatibel. Das Servieren des 4-Gänge-Mittagsmenüs hat bis zu 2 Stunden gedauert, was eigentlich kein Kritikpunkt wäre, weil wir wieder sehr nette Tischbekanntschaften hatten und die Pausen zwischen Gängen zu regen Gesprächen nutzen konnten. Aber die Teilnahme am Nachmittagsprogramm war dadurch nur unter starkem Zeitdruck möglich. Manchmal musste sogar das Mittagessen vor dem Dessert abgebrochen werden, um noch den Bus zu erreichen.
2. Der größte Kritikpunkt war aber die vor Ort zusätzlich buchbare Stadtführung Amsterdam. Da die Innenstadt mit dem Bus nicht mehr befahren werden darf, wurden die Teilnehmer vom Schiff bis zum Randbereich gebracht und mussten anschließend den über 1km entfernten Ausgangspunkt der Führung auf eigene Faust erreichen. Insbesondere ältere Teilnehmer, die mit Google maps oder dem Lesen eines Stadtplanes nicht so vertraut sind, waren mit dieser Situation völlig überfordert. Einige Teilnehmer haben sogar die gebuchte Stadtführung gar nicht erreicht. Der Grund für dieses Ärgernis war wohl, dass die örtliche Tour-Organisatorin ihr Büro in der Nähe Sammelpunktes hatte. Es wäre nicht zu viel verlangt, die örtlichen Guides zu veranlassen, Ihre Gruppe am Bus in Empfang zu nehmen. Wenn das nicht möglich ist, muss eben der Reiseleiter die ca. 30 Teilnehmer durch die sehr belebte Innenstadt zum Startpunkt der Führung geleiten. Gar nicht so einfach, weil Komm mit Ihre Reiseleiter nicht mit Erkennungszeichen (Schild/Wimpel) ausstattet.
3. Ob die als "Käsereibesichtigung" ausgewiesene (durchaus lustige) Verkaufsveranstaltung für Käse und Holzschuhe im (mit Zusatzkosten verbundenen) Ausflugspaket angeboten werden soll, sei dahingestellt. Charakter "Kaffeefahrt", allerdings ohne Kaffee.
Wenn nachgebessert wird, ist diese Reise durchaus zu empfehlen. Auch der Zeitraum ist ideal. Die riesigen Tulpenfelder und das Tulpenparadies Keukenhof waren beeindruckend.
08. April 2024, Martina Gruber
28.3.-1.4.2024
Reise nach Veli losinj.
Meine zweite Busreise mit,komm mit,,war auch diesmal wieder sehr.habe auch gleich welche getroffen die ich vom letzten Jahr kannte,was mich gefreut hat.
Wetter war bis Kroatien nicht so toll,aber in Veli losinj war s zumindest trocken aber sehr windig.konnten einiges unternehmen,sowie auch die Führung durch Veli und Mali losinj welche sehr interessant war und auch die Führung durch den Kräutergarten der Düfte war sehr schön.leider musste der Ausflug mit Picknick zur Blumeninsel musste leider ausfallen,so hatten wir noch ein Tag zu freien Verfügung.
Unser Busfahrer Steffen hat auch bei dieser Reise gezeigt was einen guten Busfahrer ausmacht der in vielen Situationen den Kopf behalten hat.Danke dafür.
Hostess Maria verwöhnte uns mit Essen und Getränken.
Ich freu mich auf die nächste Reise mit euch.
06. April 2024, Petra Limmer
29.03.- 07.04.2024 Ischia
Es hat alles reibunglos und pünktlich funktioniert! Dabei waren alle sehr kompetent, entspannt und freundlich.
Hostess Manuela hat uns sogar auf die Insel begleitet und dort auch wieder bei der Rückreise empfangen.
Sie hat uns während der Fahrt gut versorgt mit Essen und Getränken, sogar Frühstück gab es im Bistrobus. Außerdem hält sie Gruppe mit ihrer fröhlichen Art bei Laune und versorgt uns mit den nötigen Infos.
Komm-mit-Reisen - immer wieder gerne!
Der Bus ist komfortabel und sie Fahrer absolut professionell!
Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Das Hotel Meditarreneo lässt kaum Wünsche offen.
Zimmer, Service, Thermalbad, Wellnessbereich und Essen: bellissima! Die angebotenen Ausflüge waren sehr lohnenswert.